Aktuelles

Ein Mann geht auf einem Laufband. Neben ihm eine Ärztin.u

Charité sucht Teilnehmende für zwei MS-Studien

Die AG Klinische Neuroimmunologie der Charité bietet aktuell die Teilnahme an zwei MS-Forschungsprojekten an: In ihnen geht es um die Besserung von motorischer und kognitiver Funktion bei MS und um den Therapieeffekt von...

Studie „Kombinierte rehabilitative Intervention mit VRunterstütztem Laufbandtraining zur Besserung von motorischer und kognitiver Funktion bei Patienten mit Multipler Sklerose (VR4MS)“
Flyer

Kontakt:
E-Mail: CIS-MS(at)charit...

Weiterlesen
Sand rieselt durch eine geschlossene Hand.

Web-Seminar: Spastik bei Multipler Sklerose

Am 17.08.2020 um 18:00 Uhr spricht Priv.-Doz. Dr. Karl Baum in einem Online-Vortrag über die Erkennung von Spastik bei Multipler Sklerose und eine möglichst optimale fachgerechte antispastische Therapie. Sie sind herzlich...

Informationen zum Vortrag und zur Anmeldung finden Sie auf der Veranstaltungsseite.

Weiterlesen
Laufbahn in einem Stadion.

InklusionsSportpark für Berlin

Der Berliner Senat will den Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark zur inklusiven Sportstätte umbauen. Der Landessportbund sowie etliche Berliner Sportverbände und Vereine unterstützen dieses Vorhaben. Auf der Plattform change.org...

Die Petitionseinbringer möchten, dass der InklusionsSportpark für und mit allen bisherigen und künftigen Nutzerinnen und Nutzern gedacht wird: Menschen mit körperlichen, Sinnes- und geistigen Behinderungen und psychischen...

Weiterlesen
Stephanie Woschek kniet mit einem Bein auf dem Boden.

Online-Funktionstraining im August und September

Nach der positiven Resonanz auf die bisherigen Trainingseinheiten bietet Dr. Stephanie Woschek erneut zwei Termine für das „Online-Funktionstraining“ an: als „Frühsport“ am Montag, 24. August, von 11 bis 12 Uhr, und als...

Leitung:
Dr. phil. Stephanie Woschek, Projektleitung Funktionstraining & SpoKs, und Nadine Scholl, Sportwissenschaftlerin M.A., Projektmitarbeiterin Funktionstraining

Was:
Die beiden Sportwissenschaftlerinnen stellen jeweils...

Weiterlesen

Aus dem Bundesverband

Update Corona-Virus und Multiple Sklerose (MS): Die DMSG aktualisiert ihre Empfehlungen

Warnung! Die Zahl der Neuinfektionen in Deutschland und anderen europäischen Ländern steigt wieder nach Beginn der Lockerungen der Umgangsbeschränkungen. Schützen Sie sich und andere, indem Sie weiterhin die notwendigen Hygienemaßnahmen einhalten. Auch Menschen, die bereits eine Covid 19 Infektion durchgemacht haben, sind möglicherweise nicht geschützt vor einer Neuinfektion. Mehr über Therapie-Aussichten und den Stand der Schutzmaßnahmen erfahren Sie im Update der regelmäßig überprüften Empfehlungen der MS-Experten Prof. Dr. med. Ralf Gold und Prof. Dr. med. Judith Haas aus dem Vorstand des Ärztlichen Beirates der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. Diese Informationen können jederzeit kurzfristig an den aktuellen Stand angepasst werden.

Gesichter aus dem TV-Spot stellen sich vor: Lebensretter mit Multipler Sklerose

"Niemals aufgeben", lautet die Devise von Berufsfeuerwehrmann Jörg. Mitten im 24-Stundendienst traf ihn plötzlich ein Krampf in der linken Körperhälfte. Die Ursache stand schnell fest: Multiple Sklerose. Dennoch musste der erfahrene Lebensretter nach mehr als 20 Jahren Einsatzerfahrung im Rettungsdienst, im Löschzug und als Feuerwehrtaucher erst lernen, selbst um Hilfe zu bitten. Bei den Dreharbeiten zum TV-Spot der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) stießen die Erfahrungen des begeisterten Sportlers auf großes Interesse. In den kommenden Wochen werden Jörg und die anderen Protagonisten aus dem TV-Spot in Video-Statements auf www.dmsg.de mehr von sich berichten. Es sind Geschichten voller Hoffnung, Mut und Liebe, die Chancen aber auch die Herausforderungen im Leben mit Multipler Sklerose aufzeigen.

Die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) informiert: Wiederaufnahme von Gruppentreffen

Weiter Schutzmaßnahmen einhalten und Gruppentreffen umsichtig planen: Die Empfehlung, sich aufgrund der Corona-Pandemie nicht in den Selbsthilfegruppen der DMSG zu treffen, galt bis 30.06.2020. Seither gab es unterschiedliche Lockerungen in den Bundesländern, aber auch einzelne sehr starke Ausbrüche von Corona-Infektionen. „Der starke Wunsch, sich wieder in Selbsthilfegruppen zu treffen, sollte nicht dazu führen, dass wichtige Schutzmaßnahmen unterlassen werden“, sagt Bundesgeschäftsführer Herbert Temmes. Die DMSG reagiert auf dieses Anliegen mit ausführlichen Informationen für Gruppenleiter und -mitglieder und möchte alle damit bestmöglich unterstützen.

Gesichter aus dem TV-Spot stellen sich vor: Multiple Sklerose?

"Du doch nicht, du lachst doch immer!" Ähnliche Kommentare begegnen Danielle immer wieder. Die Diagnose MS erhielt sie mit 31. Ein Schock. "Alle meine Zukunftspläne gerieten ins Wanken", erinnert sich die 48-Jährige während der Dreharbeiten zum TV-Spot der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG). In den kommenden Wochen werden die Protagonisten aus dem Film in Video-Statements auf www.dmsg.de mehr von sich berichten. Es sind Geschichten voller Hoffnung, Mut und Liebe, die Chancen aber auch die Herausforderungen im Leben mit Multipler Sklerose aufzeigen.

Welche Informationen sind Ihnen wichtig? Der DMSG-Bundesverband optimiert seine Website

Um die Inhalte auf seiner Website www.dmsg.de noch besser auf den Bedarf der Nutzer abzustimmen, ruft der Bundesverband der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft zur Teilnahme an einer Umfrage auf. Um herauszufinden, welche Informationen die Nutzer interessieren, bittet der Bundesverband um Ihre Mithilfe!

Ab sofort neu auf MS Connect: DMSG-Mitglieder genießen exklusive Rabatte und Einkaufsvorteile

Mitglied bei der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft zu sein, lohnt sich jetzt doppelt! Denn ab sofort gibt es attraktive Einkaufsangebote in den Mitgliedervorteilen auf dem Kennenlernportal MS Connect. Nach der Registrierung und Anmeldung auf MS Connect können DMSG-Mitglieder von Rabatten, Gutscheinkarten und Cashback namhafter Anbieter profitieren.