VBB-Begleitservice für Bus und Bahn

Kundinnen und Kunden der VBB, die sich aufgrund von Mobilitätseinschränkungen bei der Nutzung von Bus und Bahn unsicher fühlen, können einen Begleitservice in Anspruch nehmen.

Egal ob Menschen mit Rollstuhl, Rollator oder Gehhilfe, seheingeschränkte, blinde, gehörlose oder auch stark verunsicherte Menschen – der VBB Bus & Bahn-Begleitservice richtet sich an jeden, der mobilitätseingeschränkt ist und Bus und Bahn nur schwer alleine benutzen kann oder Hilfe an komplizierten Umsteigepunkten benötigt. Generell müssen die Kunden und Kundinnen jedoch in der Lage sein, ihren Weg auch zu bewältigen. Der Service ersetzt nicht den Berliner Sonderfahrdienst oder bezirkliche Mobilitätsdienste.

Wann wird begleitet?

Der VBB Bus & Bahn-Begleitservice des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB) begleitet täglich in der Zeit von 7:00 bis 22:00 Uhr.

Wo wird begleitet?

Im gesamten Berliner Stadtgebiet (inklusive Flughafen Schönefeld) – von der Wohnungstür zur Zieladresse und auf Wunsch auch wieder zurück.

Weitere Infos finden Sie auf der VBB-Webseite zum Begleitservice.

Zurück zur Übersicht
Screenshot Erklärvideo zum VBB-Begleitservice: Eine Frau steht vor einem VBB-Gebäude.