Neue Angehörigengruppe ab September

Im September 2020 startet unter dem Dach der DMSG Berlin ein neuer Stammtisch für Angehörige von MS-Betroffenen. Er lädt nicht nur Verwandte, sondern Bezugspersonen aller Art, wie Freunde oder Arbeitskollegen und -kolleginnen, dazu ein, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Initiatorinnen und Leiterinnen des Stammtisches sind Lea Thieme, die seit circa 17 Jahren mit MS lebt, und Cindy Herrmann, selbst nicht an MS erkrankt, aber durch ihre Arbeit in der Geschäftsstelle der Berliner DMSG erfahren im Umgang mit der Erkrankung.

Wo und wann?

Vorgesehen ist, die Treffen ab September jeden zweiten Freitag im Monat, von 18:00 bis 20:00 Uhr, in wechselnden Berliner Lokalen durchzuführen. Die Leiterinnen wollen zwei bis drei Stammlokale finden, damit die Treffen für alle gut erreichbar sind. Falls Tag und Uhrzeit für die Teilnehmenden ungünstig fallen, versuchen sie einen Regel-Termin zu vereinbaren, der die Wünsche aller Teilnehmenden bestmöglich berücksichtigt. In Ergänzung zu den Regel-Terminen sind zusätzliche Angebote geplant, die einmal im Quartal stattfinden, zum Beispiel Gespräche mit dem Vorstandsvorsitzenden der DMSG Berlin, Priv.-Doz. Dr. med. Karl Baum.

Wenn Sie selbst am Angebot des Stammtisches interessiert sind oder jemanden kennen, der daran Interesse haben könnte, finden Sie hier die Kontaktdaten, über die Einzelheiten und Rückfragen geklärt werden können:

E-Mail: angehoerigenstammtisch(at)gmx.de

oder über die Geschäftsstelle der DMSG Berlin:

Tel.: 030 / 313 06 47
E-Mail: info(at)dmsg-berlin.de

Zurück zur Übersicht
Viele verschiedenfarbige Figurenkegel aus Holz, die eng beieinander stehen.