Kinofilm „IMMER UND EWIG“

Ein Film über die Liebe, das Leben und Reisen mit MS: Am 23.10.2019 läuft die Dokumentation „IMMER UND EWIG“ in den deutschen Kinos an.

Niggi, leidenschaftlicher  Fotograf  und  Tüftler,  hat  seine  Annette  schon  gefunden. Das  reiselustige Paar verbindet die unerschütterliche Liebe zum Leben, obwohl es auf eine harte Probe gestellt wurde. Seit nunmehr 20 Jahren ist Annette vom Hals abwärts gelähmt und rund um die Uhr auf Hilfe und Pflege angewiesen. Nun sind beide Ende 60, aber Niggi als visionärer Pragmatist fordert das Leben immer noch heraus: kreuz und quer durch die Weltgeschichte zu reisen, wie früher, als sie noch nicht an MS erkrankt war. Dafür machte Niggi das Unmögliche möglich und baute einen Bus so um, dass sie allen Einschränkungen zum Trotz reisen können. MS ist noch unheilbar, aber der Film IMMER UND EWIG zeigt, dass man auf dem Weg durch die Krankheit nicht alleine ist.

Die  Tochter  der  beiden,  Filmemacherin  Fanny  Bräuning,  begleitet  die  Eltern  auf  ihrer  Reise  ins Ungewisse und macht sich voller Neugier und Staunen auf die Suche nach Antworten auf die großen Fragen des Lebens und erzählt dabei die Geschichte einer großen Liebe.

Zentrales Kinoevent in Berlin

Am Mittwoch, den 23. Oktober um 20 Uhr, wird IMMER UND EWIG zeitgleich in über 50 deutschen Kinos gezeigt. Beim zentralen Event im Berliner Babylon Kino werden Regisseurin Fanny Bräuning und Gäste der DMSG nach dem Film auf der Bühne ein Live-Gespräch führen. Es wird in alle weiteren teilnehmenden Kinos übertragen.

Ab dem 24. Oktober läuft IMMER UND EWIG weiterhin in guten Kinos. In Berlin zeigen die folgenden Häuser den Film:

Union Filmtheater am 31.10 um 18:00 Uhr

Delphi Lux am 04.11 um 20:00 Uhr

Eva Lichtspiele am 26.10 um 18:00 Uhr

Alle teilnehmenden Kinos finden Sie auf der Homepage zum Film, inklusive Informationen zur Barrierefreiheit und zum Ticket-Vorverkauf (falls vorhanden).

Zurück zur Übersicht
Ehepaar auf einem Boot