InklusionsSportpark für Berlin

Der Berliner Senat will den Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark zur inklusiven Sportstätte umbauen. Der Landessportbund sowie etliche Berliner Sportverbände und Vereine unterstützen dieses Vorhaben. Auf der Plattform change.org haben sie deshalb eine Petition gestartet. Mit Ihrer Unterschrift können Sie dazu beitragen, dass der Sportpark als inklusives Sportzentrum ausgebaut wird.

Die Petitionseinbringer möchten, dass der InklusionsSportpark für und mit allen bisherigen und künftigen Nutzerinnen und Nutzern gedacht wird: Menschen mit körperlichen, Sinnes- und geistigen Behinderungen und psychischen Erkrankungen sowie Menschen ohne Behinderung im Breiten-, Leistungs-, Rehabilitations- und Individualsport.

Hierfür sollen der Berliner Senat, das Abgeordnetenhaus und die Bezirksämter Pankow und Mitte Folgendes bei der Umsetzung des Bauvorhabens zum InklusionsSportpark berücksichtigen:

  • mehr Sportflächen für den organisierten Sport und den Individualsport durch Umgestaltung der gesamten Sportanlage und den Neubau des Stadions
  • Schaffung des „Kompetenzzentrum für InklusionsSport (KIsS)" für die inklusive Aus- und Weiterbildung von Übungsleiterinnen und -leitern sowie Sportlehrerinnen und -lehrern
  • ausreichend Büro-, Multifunktions- und Lagerräume für die Sportvereine und -verbände
  • Ersatz-Neubau eines inklusiven Stadions mit einer Kapazität von 20.000 Sitzplätzen
  • Umwelt- und Naturschutz sowie Quartiersentwicklung

Den ausführlichen Text und die Möglichkeit zur Unterschrift finden Sie auf der Petitionsseite

Zurück zur Übersicht
Laufbahn in einem Stadion.