Fragebogenstudie zur Hilfsmittelversorgung

Eine Forschungsgruppe an der Charité führt zurzeit eine Fragebogenstudie durch, um die Zufriedenheit von funktionell stark eingeschränkten Menschen mit ihrem Hilfsmittel und dem damit verbundenen Versorgungsprozess zu untersuchen. Sie können online daran teilnehmen!

Menschen mit schweren körperlichen Beeinträchtigungen sind im besonderen Maße auf die Versorgung mit adäquaten Hilfsmitteln angewiesen. Der vorausgehende Antragsprozess ist jedoch häufig aufwendig und langwierig. Daher befragt die Charité Betroffene mit Hilfe eines Onlinefragebogens zu ihren Erfahrungen in der Hilfsmittelversorgung.

Die Fragebogenstudie soll zum einen das allgemeine Verständnis für mögliche Problemfelder weiter vertiefen sowie verantwortliche Akteure auf Schwachstellen oder Lücken innerhalb des Versorgungsprozesses aufmerksam machen. Zum anderen soll sie dazu führen, zukünftige Anpassungen des Versorgungsprozesses mit Hilfsmitteln anzustreben.

Sie können online an der Studie teilnehmen!

Die Beantwortung des Fragebogens verläuft anonym und die Teilnahme ist freiwillig. Die Beantwortung des Fragebogens lässt sich jederzeit unterbrechen. Der Fragebogen sollte nur einmal und möglichst vollständig ausgefüllt werden. Die Schriftgröße des Fragebogens kann bei Bedarf über eine Option oben rechts auf der Website angepasst werden. Auch die Checkboxen (Ankreuzfelder) werden dabei in ihrer Größe angepasst.

Der Fragebogen ist unter folgendem Link abrufbar:
Umfrage zur Zufriedenheit mit der Hilfsmittelversorgung

Bei Fragen oder Anmerkungen können Sie sich direkt an die Forschungsgruppe wenden:
Cornelia Eicher (Studienleiterin)
Forschungsgruppe Geriatrie
Reinickendorfer Str. 61, Haus 7 „Forschung“
13347 Berlin
Tel.: 030 450 553 345
E-Mail: cornelia.eichercharitede

Zurück zur Übersicht
Eine Hand mit Kugelschreiber auf einem Fragebogen.