Bildkollage mit Impressionen zur DMSG Berlin e.V.

Angehörigenberatung

Auch die Angehörigen, wie Partner, Eltern, Kinder und Freunde von Menschen mit MS sind von der MS betroffen. Diagnose und Erkrankung lösen oft Ängste und Unsicherheiten, aber unter Umständen auch Wut und Enttäuschung aus. Wie gehe ich mit dem Menschen um, der diese schwere Erkrankung hat, wo kann und muss ich ihm helfen, ohne seine Würde und Selbstbestimmung zu verletzen? Wo sind aber auch meine Grenzen, welche Bedürfnisse habe ich als unterstützender und pflegender Angehöriger? Welche Möglichkeiten professioneller Hilfe gibt es, welche Therapien sind die richtigen? Vor dem Hintergrund solcher und ähnlicher Fragen bietet die Angehörigengruppe einen Raum, sich über Erfahrungen und den Umgang mit der Krankheit MS auszutauschen und gemeinsam Lösungsmöglichkeiten für Probleme zu entwickeln.


Bei Interesse melden Sie sich bitte unter regina.suchet@dmsg-berlin.de oder unter 030 / 89 73 46 33 an.