Bildkollage mit Impressionen zur DMSG Berlin e.V.

Studie zur Wirksamkeit des Online Selbsthilfeangebots „Deprexis“ bei MS-Patienten mit depressiven Symptomen

Am Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf und an der Charité wird zurzeit eine wissenschaftliche Studie zur Wirksamkeit eines OnlineProgramms bei MS-Patienten mit depressiven Verstimmungen durchgeführt.

Depressionen treten bei MS Patienten häufiger auf als bei Patienten mit anderen chronischen Erkrankungen. In dieser Studie wollen wir untersuchen, ob das Online-Selbsthilfeangebot „Deprexis“ depressive Symptome bei MSPatienten lindern kann.

Wozu unsere Studie?

Multiple Sklerose (MS) ist eine demyelinisierende Erkrankung des zentralen Nervensystems. Depressionen gehören zu den häufigsten Begleiterscheinungen der MS.
Aktuelle Richtlinien betonen, dass es bislang keine ausreichende Evidenz für die Wirksamkeit von pharmakologischen Behandlungen bei Depressionen im Kontext der MS gibt. Psychotherapeutische Verfahren seien möglicherweise wirksam. Jedoch fehlt es hier an aussagekräftigen Therapiestudien.
Da MS Patienten häufig motorische Einschränkungen, Fatigue und kognitive Beeinträchtigungen erleben, ist eine Durchführung der „traditionellen“ Psychotherapie erschwert. Zusätzlich besteht ein Mangel an Therapieplätzen bei Psychotherapeuten.
Ziel unserer Studie ist die Linderung der depressiven Symptome bei Patienten mit MS durch das internetbasierte Selbsthilfeprogramm „Deprexis“.
Die Studie wird von der gemeinnützigen „National MS Society“ gefördert.

Wer kann teilnehmen?

- PatientInnen aller Verlaufsformen der MS mit depressiver Verstimmung
- Alter mindestens 18 Jahre
- TeilnehmerInnen sollten zuhause über einen Internet-Zugang verfügen
- Ausreichende Deutschkenntnisse
- TeilnehmerInnen dürfen nicht zeitgleich in ambulanter Psychotherapie sein

Wie kann ich mich informieren?

Berlin: idems-studie@charite.de (David Schymainski)
Hamburg: idems-studie@uke.de (Nadine Wanke)

Mehr Informationen zum NCRC oder INIMS finden sie unter www.ncrc.de oder www.inims.de


Weitere Informationen finden sie unter diesem Link






<- Zurück zu: Aktuelles