Bildkollage mit Impressionen zur DMSG Berlin e.V.

Reformkonzept Verbraucherorientierte Qualitätsberichterstattung in der Pflege

Anforderungen und Lösungsvorschläge mit besonderem Blick auf Lebensqualität, Personalausstattung und Erfahrungswissen


Die Bertelsmann Stiftung hat sich in ihrem Projekt Weisse Liste zum Ziel gesetzt, Vorschläge für ein neues Qualitätsprü- fungs- und Veröffentlichungssystem in den fachlichen und politischen Diskurs einzubringen. Im Unterschied zu bisherigen Ansätzen, die eher aus der Perspektive der Qualitätssicherung entwickelt wurden und das Ergebnis eines komplexen Aushandlungsprozesses zwischen Kostenträgern und Leistungserbringern darstellen, stehen für die Weisse Liste die Perspektive und das Rezeptionsverhalten der Verbraucher im Zentrum der Betrachtung. Ihnen soll das System am Ende Orientierung bei der Strukturierung der notwendigen Entscheidungsprozesse und der Auswahl eines passenden Pflegeanbieters geben. Die zweifellos wichtigen Fragen nach den relevanten, aussagekräftigen und unterscheidungsfähigen (gesundheitsbezogenen) Qualitätsindikatoren sowie den entsprechenden Prüfroutinen, die bisher den Diskurs dominiert haben, sollen ergänzt werden um den Aspekt der Lebensqualität der Pflegebedürftigen. Im Zentrum stehen die Fragen: „Was wollen Verbraucher1 wissen?“, „Welche Informationen können ihnen bei ihrer Suche weiterhelfen?“ und „Wie lassen sich diese Informationen am besten vermitteln?“

Um diese Fragen zu beantworten, wurden für dieses Konzept der Suchprozess der Verbraucher analysiert und eine zweistufige Nutzerbefragung durchgeführt. Zu veröffentlichende Kriterien und Merkmale wurden über eine Literaturrecherche sowie auf Grundlage von Expertenmeinungen und Praktikerinterviews hergeleitet.

Um die idealtypische Informationsaufbereitung und -vermittlung darzustellen, wurde ein Prototyp entwickelt, der online unter www.weisse-liste.de/publicreporting-pflege als Film einsehbar ist.

Aus diesen Vorarbeiten leiten wir pragmatische Reformvorschläge ab, die in weiten Teilen bereits heute umgesetzt werden können.


Das gesamte Reformkonzept finden sie in dieser PDF:

Leitet Herunterladen der Datei einReformkonzept Verbraucherorientierte Qualitätsberichterstattung in der Pflege



<- Zurück zu: Aktuelles